Freitag, 6. März 2009

Aaron Russo im Interview mit Alex Jones

Der Regisseur und Produzent des bahnbrechenden Dokumentarfilms "America: Freedom to Fascism" 

und Hollywoodstreifen wie "Die Glücksritter mit Eddie Murphy", Aaron Russo, hatte sein Wissen aus erster Hand! Dazu muss man wissen, dass Aaron Russo in den Jahren nach dem Interview mit Alex Jones, eines plötzlichen Todes starb. Er bekam einen Herzinfarkt! Sehr merkwürdig!

Kommentare:

Carsten Kriska hat gesagt…

Versteckte Botschaften in einflussreichen Produzenten aus der Serienbranche? Kann das sein?

Ich denke, ich habe in der Simpson´s Folge, in der Kent Brockman vorrübergehend seinen Job verliert (ausgestrahlt Mo 09.03.2009) eine versteckte Botschaft der Produzenten entdeckt.

Am Ende der Folge, will Homer Lisa erzählen, was Kent ihm anvertraut hat in der Zeit in der Kent Brockman bei den Sipmson´s wohnte.

Das Prinzip ist das Gleiche, wie das im Interview mit Aaron Russo - nur mit den Simpson´s und dem Fernsehsender Fox.

Wer es sich ansieht, wird es verstehen!

Wenn man es erstmal weiss, sieht man die Zeichen überall!

chris hat gesagt…

Faszinierend! Dieses Kommentar oben, erfasste ich 2 Monate nachdem ich davon erfuhr, was die Weltverschwörer wirklich vorhaben. Das war lange lange bevor ich das Simpsons Video mit der Message zum 11.09.2001 gesehen hab. (Auch hier zu finden) Solche Sachen machen mir Angst ! :-(

euromichel hat gesagt…

hallo leuzt.

also ich habe gerade dieses interview gesehen, und bin ganzschön sauer, über das was so in der welt geschiet. Dennoch muss ich ihm bei 2 sachen wiedersprechen: ziemlich am schluss sagte er ja, das bevor die FED kam, amerika einen wirtschaftswachstum von 10% hatte. aber was spielt das für eine rolle? wirtschaftswachstum ist nichts gutes, solange sie ständig wachsen muss und vorher gab es zwar den goldstandart, aber das war ja auch nicht das gelbe vom ei. um mehr geld produzieren zu können, benötigte man eben auch mehr gold, dass schuld ist an der zerstörung vieler indigenen völker (noch heute!). Dann zum 2. muss ich sagen, wenn es jemals eine friedliche, gerechte und freie welt geben wird, dann ist sie ohne grenzen. Es mag sein, dass die EU und die NAU, aus den falschen gründen passieren, aber wenn wir wieder anfangen grenzen zu bauen, werden wir nie frieden haben - wir sind eine Welt - das venus projekt!